Aserbaidschan

对不起,此内容只适用于德文欧洲西班牙文法文俄文。 For the sake of viewer convenience, the content is shown below in one of the available alternative languages. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

flag-az

Amtlicher Name: Republik Aserbaidschan
Fläche: 86.600 km ².
Bevölkerung: 9,23 Mio.
Die Hauptstadt – Baku, 2 Mio.

Ethnische Gruppen: 91,6% – Aserbaidschaner, 1,3% – Russen. 53% der Bevölkerung leben in städtischen Gebieten, 47% – in ländlichen Gebieten. 49,6% sind Männer, 50,4% Frauen. Junge Menschen im Alter von 14-29 Jahren betragen 31,4% der Bevölkerung. Die Lebenserwartung – 73,5 Jahre (Männer – 70,9 Jahre, Frauen – 76,1 Jahre).

Religion: Muslime, meist Schiiten.
Branchen der Volkswirtschaft: Erdöl-, Gas- und Chemieindustrie, Metallurgie, Baumwollereinigung
Währung: Manat
Der offizielle Wechselkurs am 31. Januar 2012: 1 Manat = US $ 1,27.

Das uralte Aserbaidschan liegt in Vorderasien und umfasst das gesamte Gebiet von dem süd-östlichen Teil des Kaukasus-Gebirges bis zum Süden und Südosten der bergigen Gebiete des Urmia-Sees. Seine Fläche beträgt mehr als 200.000 Quadratkilometer.
Aserbaidschan liegt völlig in der östlichen Erdhalbkugel. Spanien, Griechenland, die Türkei, China, Korea liegen im fast gleichen Breitengrad wie Aserbaidschan.
Durch das Territorium von Aserbaidschan verläuft eine Reihe von wichtigen internationalen Strassen von Europa nach Zentral- und Ostasien. Die Ausdehnung der Republik von Norden nach Süden beträgt 400 km, von Westen nach Osten 500 km. Das Land liegt zwischen 38 ° 25 – 41 ° 55 nördlicher Breite und 44 ° 50-50 ° 51 östlicher Länge.
Das Land befindet sich an der Grenze zwischen Europa und Asien und hat einzigartige geopolitische und geografische Position. Dieser Umstand bleibt von der Antikzeit bis zur Gegenwart für die internationalen wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen des Landes wichtig. Es grenzt an Russland (Dagestan) und Georgien im Norden, an Armenien im Westen und an Iran im Süden.

Die Autonome Republik Nachitschewan, die Exklave von Aserbaidschan, grenzt an Armenien im Nordosten, an Iran im Süden, an die Türkei im Westen.
Aserbaidschan ist ein Land der alten Traditionen und der vielfältigen Kulturen. Hierher zogen Oguz – Stämme um, die im Laufe von vielen Jahrhunderten mit den hier Wurzeln geschlagenen Einheimischen assimilierten.
Die Stadt Baku ist die Hauptstadt von Aserbaidschan. Im Jahre 1918 war innerhalb weniger Monate Ganja die Hauptstadt des Landes.
In Baku gibt es mehrere attraktive Stätten: die Altstadt (Innere Stadt), eine Karawanserei vom XV der Turm der Jungfrau (VII-XII Jh.), das Minarett Synyk Kala (XI Jh.), viele Moscheen, “Bailower Steine” (XII Jh.), 7 Theater, 30 Museen, etc.
Im Schonrevier der alten Festung ist “Der Schirwan-Shah – Palast” (XV Jh.) untergebracht.
Elegante Baudenkmäler der alten Architektur mit sichtbaren türkischen Motiven sind in Baku mit dem modernen urbanen Leben der Hauptstadt verwoben.

Allerdings rühmt sich nicht nur Baku mit zahlreichen Denkmälern der nationaler Kultur: fast in jedem Ort gibt es eigene Altertümer – Anziehungspunkte für Touristen.
Es ist interessant, nach Baku zu den Feiertagen zu kommen: am 18. April ist der Qurban Bajram, am 20-21 März feiert man den Novruz Bajram und am 9. Februar den Ramadan Bajram. In diesen Tagen werden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, die diese alten Feste begleiten.
Aserbaidschan präsentiert auch andere historischen Städte: Gabala, Sheki, Schuscha, Ganja, Shamakhi, Nachitschewan und Barda.

Aserbaidschan ist durch seine Meister der Teppichweberei bekannt. Da ist eine riesige Auswahl an Teppichen. Man muss nur eins berücksichtigen: falls der Teppich vor 1960 hergestellt wurde, muss er bei der Ausfuhr verzollt und durch das Ministerium für Kultur bescheinigt werden.
In Aserbaidschan gibt es über 130 Museen und Galerien. Die Mausoleen von Yusuf und Momina Khatun, ebenso wie die Türme von der Halbinsel Apscheron gehören zu den einzigartigen antiken Denkmälern.
Azerbaidschan setzt die Gäste durch seine Naturbedingungen ins Erstaunen: auf der Landesfläche befinden sich das Meer und die Flüsse, hohe Bergrückgrate und Ebenen, Wüsten und Waldungen. Durch den Besuch dieses Landes haben die Reisenden Möglichkeit, in den größten See des Planeten, ins Kaspische Meer unterzutauchen, beim Diving die Unterwasserwelt zu bewundern und auf dem Kutter die blaue Wasseroberfläche durchzuschneiden.
Beim Aufenthalt im Örtchen Pirkuli kann man die Skistrassen erproben, sowie die Natur und die Fauna des gleichnamigen Naturschutzgebiets genießen.
Diejenigen, die ihren Gesundheitszustand bessern möchten, können die Schwefelwasserstoff-, Thermal- und Mineralquellen besuchen. Die Türen der Balneologie- und der Naftalankurorte, sowie der alpinen Resorts stehen für die Gäste offen.

Das Kaspische Meer Das Kaspische Meer, ein weltweit größter See ohne Abfluss, spielt eine wichtige Rolle im Leben des aserbaidschanischen Volkes. Dieses Meer ist bezüglich der physischen und geografischen Kennziffern einzigartig. Es genügt zu sagen, dass die Flora und Fauna des Kaspischen Meers reich an endemischen Arten sind. Der Bestand der Störe im Kaspischen Meer macht 90% vom Weltbestand dieser Fischart, die sich von den anderen durch ihre uralte Herkunft unterscheidet. Die Besonderheit der geografischen Lage beeinflusste Rekreations -bedingungen. Das Meer erstreckt sich entlang des Meridians in der Form des lateinischen Buchstaben S und liegt zwischen 47 ° 17 ‘östlicher Breite und 36 ° 33′ westlicher Länge. Die Ausdehnung des Kaspischen Meeres entlang des Meridians ist etwa 1200 km, durchschnittliche Breite ist 310km, die weitesten und die kürzesten Breiten sind bzw. 435 und 195 km. Infolge der periodischen Änderungen des Wasserstandes vom Kaspischen Meer ändern sich der Spiegel des Meeres, sowie sein Wasservolumen. Zurzeit liegt der Meeresspiegel 26,75m tiefer unter dem Weltozeanspiegel. Bei diesem Wasserstand des Meeres beträgt die Oberfläche 392.600 qkm, das Wasservolumen sind 78 648 km3. Das macht 44% der Gesamtressourcen der Seegewässer weltweit aus. In dieser Hinsicht lässt sich maximale Tiefe von 1025m mit der Tiefe des Schwarzen Meers, der Ostsee und des Gelben Meers vergleichen. Das Kaspische Meer ist tiefer als Adriatisches, Ägäisches und Tyrrhenisches Meere
In den Bergen Schychgaj Dzhingirdag, Kitschikdash, Gobustan Shongardag und Beyukdasch blieben Zeugnisse der reichen Vergangenheit des Volkes von Aserbaidschan seit der Steinzeit erhalten: Felszeichnungen, Denkmäler, Felsenburge.

Die größten Schonreviere, die die Fauna von Transkaukasien beschützen, sind in folgenden Ortschaften untergebracht: Zagatala, Shirvan, Kyzylagatsch, Girkan. In diesen Naturschutzgebieten gibt es etwa 4100 einzigartige Arten von Pflanzen und Tieren.
Flora und Fauna
Blütenpflanzen. Bezüglich der Vielzahl von Pflanzenarten übertrifft die Flora von Aserbaidschan die anderen Republiken des Südkaukasus. Die in Aserbaidschan vorkommenden Pflanzen betragen 66% der Gesamtanzahl von Pflanzenarten des Kaukasus. Physisch-geografische, sowie natürlich– historische Bedingungen beeinflussten die Vielfalt von Flora in Aserbaidschan.

Aserbaidschan ist reich an Reliktarten von der 3. Periode. Diese Arten gedeihen in allen Zonen, vor allem aber in der Talyschzone: kastanienartiger Eich, Eisenholzbaum, Kaukasischer Dattelbaum, Lankaraner Akazie und andere.
In Aserbaidschan kommen alle Arealtypen vor: Urwälder, Steppen, Wüsten, Xerophyten, adventive Pflanzenarten. Solche Pflanzen wie Fuchsschwanz, Bockspetersilie, Besen, Hirse kann man in versumpften Gegenden finden. In stehenden Gewässern und Häfen (vor allem im Hafen Agsybirdzhala) gibt es Dickicht, das aus Rohr, Laichkraut, Steinbrech und anderen Pflanzen besteht. Für das Flachland ist Schilf kennzeichnend. Entlang der Flüsse Kura Ganych, Gabyrra und Araz dehnen sich als Band sogenannte Tugajwälder. Diese Wälder bestehen aus den Bäumen und Sträuchern wie Pappel, Ulme, Weiden, Maulbeerbäume, Granatapfel, Tamarisken, Ölweidenfruchtbäume.
Kennzeichnend fürs Hochgebirge sind orientalische Eichen; an den nördlichen Hängen sind Birkenwälder, deren Bäume wegen der Schneelawinen verkrümmt sind; auf den hohen Hängen des Großen Kaukasus kommen der Rhododendron und seltener die kaukasische Eberesche vor. In einer Höhe von 1800-3200 Meter über dem Meeresspiegel dominiert subalpine und alpine Vegetation: Sibbaldiyen, Glockenblumen, Thymian, Spitzwegerich, Löwenzahn u.a.
Auf dem Territorium von Aserbaidschan hausen 97 Säugetierarten, 97 Fischarten, 357 Vogelarten, 67 Arten von Reptilien und Amphibien, mehr als 15.000 Wirbellose, eine Art von Rundmäulern.
In der Republik Aserbaidschan entstehen neue Naturreservate und Naturschutzgebiete, um den Bestand von Huf- und Pelztieren zu erhalten und zu erhöhen.
In den Binnengewässern der Republik und im Kaspischen Meer ist der Fang von 30 Fischarten erlaubt. Viele von ihnen werden im Fluß Kura, in den Seen, in stehenden Gewässern um Kura, auch im Mingatschevirer Staubecken gefangen. In den Gewässern von Aserbaidschan schwimmen solche Fische wie Lachs, Stör, Hausen, Karpfen, Brassen und andere.
Wegen der starken Bestandsabnahme der kommerziell genutzten Fischarten wurden 3 Betriebe für Störzucht – Kuragziner, Ali Bayramliner und Kuraer – gebaut und eingesetzt. Hauptziel wäre die Wiederherstellung und Erhöhung der Fischbestände. In diesen Betrieben züchtet man zurzeit 20 Mio. Störjungfische, 600 000 Lachs und mehr als 800 Million Brachsen, Karpfen und andere Fische. Außerdem werden jährlich, seit 1980, aus der Brüterei der Kleinen Gizilagacher Zuchtwirtschaft 50 Mio. Kutumfische ins Meer ausgelassen. Im Jahre 2000 wurde in Hylly eine moderne Zuchtwirtschaft in Betrieb genommen, die imstande ist, pro Jahr bis 20 Millionen Störjungfische zu züchten.

Link zu weiteren Informationen – www.azerbaijan.az



Our contacts

Заголовок на карте

O'zbekiston Ovozi ko'chasi, Тошкент, Узбекистан

Немного описания на карте о предприятии...

Uzbekistan Ovozi street, h. 2, room 1124
Republic of Uzbekistan
Tashkent, 100047

Tel/Fax: (99871) 120-63-00
Tel/Fax: (99871) 120-64-00

Email: info@ots.uz, info@olympictour.uz
Skype: S.Gulya

If you have any questions -
write us a message:

Contact us Close the window

Contact us

Fill in all fields, and we will reply you soon.