Dorut Tilowat

Sorry, this entry is only available in Deutsch. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Dorut Tilowat
Ein weiteres Denkmal der timuridischen Epoche ist das Ensemble Dorut Tilowat, das “Haus der Versenkung” bedeutet. Es besteht aus zwei Mausoleen, einer Moschee bzw. Medrese und einem Minarett. Seine Entstehung verbindet man mit der Persönlichkeit eines prominenten Sufi Ordens Schamseddin Kulol, der als Mentor von Scheich Naqschbandi aus Buchara war. Der Spitzname Kulol heißt „Töpfer“, da er aus der Töpferfamilie stammte. Der Timursvater Amir Taragay betrachtete ihn als sein geistiger Mentor. Nach dem Tod des Scheichs baute man in den Jahren 1370/1371 ein bescheidenes Mausoleum mit einer Kuppel. Und der Timursvater wurde in der Nähe seines geistigen Mentors bestattet. Im Jahre 1435 ließ Ulugbek dem Mausoleum von Kulol gegenüber eine Freitagsmoschee namens Kok Gumbas (blau Kuppel) errichten. Zwei Jahre später (1437/1438) wurde im Auftrag von Ulugbek weitere Grabstätte für seine Familienangehörigen erbaut. Diese liegt neben dem Mausoleum von Schamsiddin Kulol. Im Inneren des Sarges befinden sich einige Marmorgrabsteine aus dem 15/17 Jh., die man aus dem naheliegenden Friedhof brachte. Auf diesen Grabsteinen wurden die Namen von Seyyiden aus Termes geschrieben. Daraus ergibt sich die spätere Bezeichnung des Mausoleums – Gumbasi Seyyidon (Kuppel der Seyyiden.

החדשות והביקורות האחרונות של החברה

החדשות והביקורות האחרונות של החברה



Our contacts

Заголовок на карте

O'zbekiston Ovozi ko'chasi, Тошкент, Узбекистан

Немного описания на карте о предприятии...

Uzbekistan Ovozi street, h. 2, room 1124
Republic of Uzbekistan
Tashkent, 100047

Tel/Fax: (99871) 120-63-00
Tel/Fax: (99871) 120-64-00

Email: info@ots.uz, info@olympictour.uz
Skype: S.Gulya

Contact us Close the window