Taschkent

Ташкент

Taschkent, die Hauptstadt der Republik Usbekistan – ein grosses, wirtschaftliches, politisches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum Zentralasiens. Die Stadt Taschkent liegt im nordöstlichen Teil Usbekistans in Ausläufern des westlichen Tienschan, im Tal des Flusses Tschirtschik, 440 – 480 m über dem Meeresspiegel.

Die Geschichte Taschkents zählt mehr als 2000 Jahre. Den Anfang nimmt die Stadt mit ersten kleinen Siedlungen von Saks(6.-3. Jahrhundert v.Chr.). Während seiner langen Geschichte hat die Stadt verschiedene Namen – Juni, Tschatsch, Schosch-Tepa, Binkent und Taschkent. Die ersten städtischen Siedlungen werden in den chinesischen Quellen unter dem Namen „Juni“ erwähnt (3. Jh. v. Chr.).

Im 1.-4. Jahrhundert gehört Taschkent zum Kuschaner Reich. Im 5. Jahrhundert wurde die Stadt von Hephtaliten erobert, die eine stärkere Grossmacht in Zentralasien hatten, und im 6. Jahrhundert war die Stadt unter dem Einfluss von Türkischen Kaganat. In dieser Zeit beginnt die Bildung der türkischen Sprache in diesem Region. Anfang des 8. Jahrhunderts erobern die Araber Zentralasien – Buchara, Samarkand und im Jahre 716 – Tschatsch (Taschkent). Besiedlung von Tschatsch verlässt die leere Stadt und gründet eine neue Stadt 4-5 km nordöstlich von der alten Tschatsch am Boz-su Ufer. Gleichzeitig breitete sich im Gebiet der Islam, arabische Kultur und Schrifttum aus. Im 9.-10. Jahrhundert wurde Taschkent Bestandteil des Samanidenreiches. Die Siedlung bekommt einen arabischen Namen – Binkent. 9.-10. Jahrhundert war der „Goldene Jahrhundert“ in der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Region, der auch als Periode der „mouslimischen Renaissance“ bekannt ist. In dieser Zeit entwickeln sich verschiedene Arten von Handwerk, es entsteht eine grosse Menge von Karavan-Saraien. Seit Ende des 10. Jahrhunderts gehört die Stadt Binkent an Karachaniden.

Im 11. Jahrhundert wurde Taschkent zum ersten Mal als Stadt in den Werken von Beruni und Machmud Kaschgari genannt. Taschkent bedeutet „eine steinerne Stadt“.
1219 nach der Eroberung von Dschingiz Khan ist die Stadt unter Mongolenherrschaft. Alle städtische Festungen wurden zerstört. Mongolische Eroberung charakterisiert vollen Verfall der Stadt.

Die neue Bedeutung bekommt die Stadt während der Herrschaftszeit von Emir Timur (Tamerlan). 14. Jahrhundert wurde für die Stadt Taschkent wieder eine Blütezeit. In 14.-15. Jahrhundert wurde das Territorium der Stadt viel grösser, es wurden die neuen Festungen gebaut, es entwickelten sich Kultur, Handwerk und Handel. Anfang des 16. Jahrhunderts charakterisiert sich mit dem Entstehen der Nomadenstämme unter der Führung von Scheibani Khan. Diese Nomadenstämme nannten sich „Usbeken“ und seit dieser Zeit hat sich der Begriff „Usbeke“ verbreitet und wurde als der Name des später entstandenen usbekischen Volkes genannt.

Danach im Laufe von 200 Jahren war Taschkent der Kampfort zwischen Khanat Chiwa, Kokanerkhanat und Bucharaer Emirat. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Taschkent von Kokaner Khan erobert. Die streitige Situation zwischen den Khanaten hat die russische zaristische Regierung benutzt. 1865 wurde Taschkent von russischen Streitkräften erobert und sie haben Taschkent zum Zentrum des Generalgouvernements Turkestan gemacht. Nach der Oktoberrevolution 1917 wurde Taschkent am 18. April 1918 als Hauptstadt der Autonomen Republik Turkestan proklamiert. 1924 wurde die Hauptstadt nach Samarkand verlegt und am 27. Oktober 1924 innerhalb der Sowjetunion die Republik Usbekistan gegründet. 1930 ist Taschkent erneut zur Hauptstadt erklärt.

Heute ist Taschkent eine der grössten Städte Zentalasiens, mit mehr als 2 Millionen Einwohnern. Das Territorium der Stadt beträgt 320 km  und besteht aus 11 administrativen Bezirken.

Diese alte Stadt auf der Grossen Seidenstrasse verfasst die orientalische Architektur und den modernen Städtebau. Das alles lockt die Touristen aus aller Welt an.

Hast Imam Platz

Das Mausoleum von Scheich Sayniddin bobo

Die Medrese von Kukeldasch

Die Medrese von Abul Kasim

Das Museum für angewandte Kunst

Das Museum der Geschichte der Völker Usbekistans

Die neuesten Nachrichten

Die neuesten Nachrichten



Unsere Kontakte

Заголовок на карте

O'zbekiston Ovozi ko'chasi, Тошкент, Узбекистан

Немного описания на карте о предприятии...

O’zbekiston Ovozi Str., Haus 2, Zimmer 1124,
100047 Taschkent,
Republik Usbekistan

Tel/Fax: (99871) 120-63-00
Tel/Fax: (99871) 120-64-00

Email: info@ots.uz, info@olympictour.uz
Skype: S.Gulya

Wenn Sie Fragen haben -
schreiben Sie uns eine Nachricht:

Contact us Close the window

Bestellen Up

Füllen Sie alle Felder, und wir werden Sie wieder innerhalb von 5 Minuten anrufen.