Chiwa

Хива-
 

Chiwa befindet sich in der ältesten kulturellen Oase – Choresm – im Norden Usbekistans. Der Name Choresm bedeutet „Das Sonnenland“ und wird in der ersten Hälfte 1. Jahrhunderts erstmal in Avesta erwähnt – gleichaltrig mit Urartu und Babylon, zu dem Chiwa auch gehörte. Vor vielen Jahrhunderten war Chiwa der beliebte Ort der Reisenden und Karawanen, da es dort das Wasser gab.

Mit der Entwicklung Mawerannachrs spielte Chiwa die grosse Rolle in der Wirtschaft, da durch diese Stadt der Karawanenweg führte – ein der nordlichen Strecken der Seidenstrasse. 996 bekommt Chiwa den Status der wissenschaftlichen Stadt. Es war mit der Erröffnung der „Akademie von Choresmschach Mamun“ vebunden, wo viele berühmten Wissenschaftler des alten Orients, wie Al Beruni, Abu Ali ibn Sina gelebt und gearbeitet hatten. Die schwere Zeit für die Stadt war die Zeit der Eroberung Choresms von Dschingis-Khan. Viele Denkmäler wurden zerstört und verbrannt.

Die Vereinigung Choresms in einen stärkeren Staat war bei Herrschaft Abdulgasi – Khans (1643-1663), seit dieser Zeit wurde Choresm als Chiwa – Khanat genannt.

Heute ist Chiwa ein merkwürdiges Denkmal des Städtebaus, weil es dort die alte Planung und die echte Bauten der damaligen Zeit erhalten sind.

Man vergleicht die Stadt Chiwa mit einer Stadt aus dem Märchenbuch „Tausendundeine Nacht“. In der inneren Stadt (Ichan Kala) befinden sich religiöse, administrative und wirtschaftliche Zentren: Juma Moschee (Jami), Medressen, Mausoleen, Paläste der Khanen, viele Märkte und Karawan-Saraien. Auf dem relativ nicht so grossen Platz befinden sich ca. 60 Medressen, eine Menge Moscheen, zwei Paläste der Khanen u.a.

Das Panorama der Stadt bestimmen Minarette Ichan-Kala, Kalta Minar, Islam Choja, Murad Tura. Bei der Besichtigung Kunya-Arks (alte Festung) bekommt man eine Möglichkeit sich vorzustellen wie die chiwiner Khanen lebten. Der Festungsplatz besteht aus einigen Palästen, wo sich Thronsaal, Harem, Arsenal, Münzhof, Küchen, Garnison befanden. Der Platz vor dem Eingang zu Kunya – Ark war der Platz für Paraden und Unterricht der Truppen der chiwiner Khanen.

Viele Gäste Usbekistans versuchen unbedingt die Stadt Chiwa zu besichtigen – die Museumstadt unter dem freien Himmel.

Die neuesten Nachrichten

Die neuesten Nachrichten



Unsere Kontakte

Заголовок на карте

O'zbekiston Ovozi ko'chasi, Тошкент, Узбекистан

Немного описания на карте о предприятии...

O’zbekiston Ovozi Str., Haus 2, Zimmer 1124,
100047 Taschkent,
Republik Usbekistan

Tel/Fax: (99871) 120-63-00
Tel/Fax: (99871) 120-64-00

Email: info@ots.uz, info@olympictour.uz
Skype: S.Gulya

Wenn Sie Fragen haben -
schreiben Sie uns eine Nachricht:

Contact us Close the window

Bestellen Up

Füllen Sie alle Felder, und wir werden Sie wieder innerhalb von 5 Minuten anrufen.